Inspiration in der Arena

»Hauptsache, wir bekommen für die Silberstücke auch etwas geboten«, raunte Aella, während sie sich gemeinsam mit Myrina einen guten Platz in der großen Arena suchte.

»Ich dachte, du wärst froh, die stinkenden Sklaven ein paar Tage nicht zu sehen«, erwiderte Myrina. »Und glaub mir, es lohnt sich.«

»Kämpfende Sklaven können wir auch im Lager haben, ohne dafür Silberstücke zu bezahlen.«

»Das können wir nicht haben.« Myrina zeigte lächelnd in die Mitte, wo zwei knapp bekleidete Frauen die Arena betraten.

»Sie lassen Sklavinnen kämpfen?« Aella war gleichermaßen überrascht und entzückt.

»Nachdem ihre Männer die Schlachten gegen uns verloren haben, dürfen nun ihre Frauen ran«, erklärte Myrina. »Eine zweite Chance sozusagen.«

»Eine zweite Chance?«

»Nun, die Siegerin kommt in die nächste Runde«, führte Myrina weiter aus. »Diejenige, die am Ende immer noch ungeschlagen ist, bekommt zusammen mit ihrem Mann die Freiheit geschenkt.«

»Und die Verliererin einer Runde?«

»Sie wird noch hier in der Arena Seite an Seite mit ihrem Mann für immer verschlossen.«

»Die Veranstalterin hat versucht, eine Sondergenehmigung zu bekommen«, erklärte eine Kriegerin eine Reihe weiter vorn über ihren Sitz gelehnt. »Damit sie den Mann der Verliererin wie in der guten alten Zeit komplett entmannen können.«

»Wenn das mal keine Motivation ist«, stellte Aella gut gelaunt fest.

»Das ist vermutlich nicht durchgegangen, oder?«, hakte Myrina skeptisch nach.

Kopfschütteln.

»Blöde Politik!«, maulte Aella.

»Aber es gibt noch etwas, das dir gefallen wird«, versprach Myrina, während den zwei Frauen in der Mitte kleine, abgerundete Holzpfähle gereicht wurden.

»Was hat es damit auf sich?«

»Gewonnen hat diejenige, die ihrer Gegnerin den Pfahl bis zur Hälfte in den Po schiebt.«

»Ein wenig skandalös ist es schon, so mit einer Frau umzugehen, selbst wenn es eine Sklavin ist«, stellte Aella fest, ohne sich ein Grinsen verkneifen zu können. »Aber du hast recht. Mir gefällt die Idee und ich denke, dass wir es beim nächsten Sklavenkampf im Lager genauso übernehmen sollten.«

»Das wird die Sklaven sicher freuen.«

»Na ja, zumindest zusätzlich motivieren.«

Aella , Myrina  

1 Kommentar

Deine Meinung zum Text?

06.08.20

Paulpanther

Hi LynoXes,
Oh mann... Das ist eine wirklich super Geschichte, aber mir stellt sich die Frage was mit den ledigen Menschen zur Bestrafung passiert ist. Manche, zum Beispiel die jungen Heranwachsenden 😉, waren dich bestimmt noch nicht verheiratet.

LynoXes:

Hallo Paulpanther, erst einmal darf davon ausgegangen werden, dass alle handelnden Figuren volljährig sind. Und wir wissen zumindest, dass Männer, egal ob ledig oder verheiratet, im Keuschheitsgürtel verschlossen1 ins Arbeitslager müssen2,3. Für das Spektakel in der Arena sind jedoch nur Paare für die Veranstalterin von Interesse.

1 Bringt den Nächsten!
2 Bringt den Neuen!
3 Nehmt den Neuen!