Adventskalender 2018

FAQ

Mann oder Frau? Alter? Neigung? Auf der Suche nach?

Auch wenn es für den einen oder anderen enttäuschend sein mag, aber ich bin ein Mann im vierten Lebensjahrzehnt. Meine Selbsteinschätzung ergibt dominant-sadistisch mit einer leichten Switcher-Neigung. So oder so jedoch nicht auf der Suche. Ich bin glücklich verheiratet und möchte hier nur schreiben.

Veröffentlichst du auch fremde Texte?

Nein, tut mir leid. Auf dieser Webseite veröffentliche ich ausschließlich eigene Texte. Ich kann euch einen Blick auf die Seite mit den Verweisen ans Herz legen. Dort findet ihr mehrere Seiten, wo ihr eure Texte an den Mann oder die Frau bringen könnt.

Könntest du meine Webseite verlinken?

Schick mir gerne den Link zu deiner Seite über das Kontaktformular. Ich werde einen Blick darauf werfen und sofern mir der Inhalt (und Umfang) selbst gefällt, empfehle ich deine Seite gerne weiter. Ein Link im Gegenzug auf diese Seite ist natürlich ebenfalls wünschenswert.

Mit welcher Software erstellst du die Bilder für die Geschichten / Comics?

Das Programm heißt Poser (zur Herstellerseite). Zusätzliche Inhalte wurden über Shops wie Renderosity, Renderotica sowie diverse kleineren Seiten erworben. Ein großes Dankeschön geht einmal mehr an Chris Dell für die tolle Unterstützung bei der Einarbeitung.

Wieso gibt es die kostenlosen Geschichten auch als kostenpflichtige eBooks?

Es mag auf den ersten Blick wenig Sinn ergeben, etwas gleichzeitig zu verschenken und zu verkaufen. Im Grunde soll dieser Ansatz die Möglichkeit bieten, die Texte komplett zur Probe zu lesen und danach zu entscheiden, ob sie das Geld wert sind. Die eBooks können auf jeder beliebigen Plattform gelesen werden und sind ohne DRM. Das heißt, sie lassen sich z. B. mit calibre beliebig umwandeln.

Wieso gibt es nicht alle Geschichten als eBook?

Die Webseite ist mit ihren Geschichten komplett ohne eBooks gewachsen. Erst in einem zweiten Schritt werden die Texte nun nach und nach lektoriert, formatiert und als eBook veröffentlicht. Texte, die am Ende zum Kauf angeboten werden, sollen auch eine entsprechende Qualität aufweisen. Dieser Prozess dauert natürlich.

Wie kann ich dieses Projekt unterstützen?

Wenn dir die Webseite gefällt, empfehle sie gern an andere geneigte Leser erotischer Literatur weiter, beispielsweise in Foren oder Linklisten. Oder verweise auf die Homepage, wenn dir eine meiner Geschichten ohne Copyright-Hinweis über den Weg läuft. Hin und wieder vergessen andere Nutzer beim Kopieren darauf hinzuweisen, dass sie den Text nicht selbst verfasst haben.

Außerdem freue ich mich sehr über Hinweise bei Fehlern – egal ob Rechtschreibung, Grammatik oder Logik. Nutze hierfür einfach die Kommentarfunktion am Ende der Texte oder das Kontaktformular. Letzteres kann auch ohne die Eingabe von Namen und E-Mail-Adresse völlig anonym abgesendet werden. Von fehlerfreien Texten profitieren am Ende alle.

Um das Projekt finanziell zu unterstützen, kannst du ein paar der Texte als eBooks – bereits ab 0,99€ – über namenhafte Onlineshops erwerben. Eine (hoffentlich positive) Bewertung der Bücher in den Shops ist ebenso gern gesehen.

Eine weitere Möglichkeit für ein dauerhaftes Engagement ist Patreon, was im Folgenden erklärt wird.

Patreon

Was ist Patreon?

Patreon ist eine Crowdfunding-Plattform, die es Künstlern – z. B. Autoren – erlaubt, anonyme Spenden von ihrer Community einzusammeln. Im Gegenzug ist es üblich, dass über die sonst kostenlosen Angebote hinaus kleine Belohnungen verteilt werden, um das besondere Engagement der Unterstützer – sogenannten Patreons – zu würdigen. Meine Seite findet ihr unter: https://www.patreon.com/LynoXes

Was kostet Patreon für Schwarze-Rose.cc?

Es gibt drei Level, die sich im monatlichen Preis sowie Umfang unterscheiden. Zugang zum Lustgarten gibt es schon für $5. Wer außerdem in die geheime Bibliothek möchte, zahlt $10 und das Rundumpaket im vergessenen Archiv gibt es für $20.

Patreon bucht den ersten Beitrag bei der Anmeldung für die Seite ab. Weitere Beiträge dann jeweils zum ersten des Monats. Alle Preise verstehen sich zuzüglich MwSt. in Abhängigkeit von eurem Wohnort / Land.

Kann man einfach Level wechseln / kündigen?

Das ist natürlich kein Problem und ist jederzeit möglich! Wenn ihr ein Level nach oben wechseln möchtet, wird am Tag des Wechsels die Differenz berechnet, sodass die Inhalte freigeschaltet sind, und ab dem ersten des nächsten Monats der normale Betrag für dieses Level. Beim Wechsel in ein günstiges Level oder einer Kündigung läuft das bisherige Level mit allen Vorteilen noch bis zum Monatsende. Danach wird der niedrigere Betrag bzw. im Fall einer Kündigung gar kein Betrag mehr abgebucht.

Welche Vorteile haben Patreons?

Unabhängig vom gewählten Level haben alle Unterstützer Zugang zum Lustgarten und den zusätzlichen Geschichten. Außerdem könnt ihr mit eurem Code Kommentare direkt veröffentlichen und nicht auf die manuelle Kontrolle durch mich warten. Eure Einträge werden dabei mit einem kleinen Icon in Abhängigkeit vom Level versehen.

Nutzer mit Zugang zur geheimen Bibliothek (ab $10) können außerdem alle eBooks als ePub oder mobi (Kindle) herunterladen. Unterstützer des höchsten Levels ($20) erhalten zudem Zugriff auf die englischsprachigen eBooks sowie vollständige Lustgarten-Geschichten in Form von eBooks.

Was sind die Lustgarten-Geschichten?

Das sind Geschichten, welche, wie der Name bereits verrät, direkt im Lustgarten spielen. Hier können die Besucher dieses exklusiven Bereichs (aka Patreons) mit den Figuren aus den bekannten Texten in Kontakt treten und Spaß haben. Ich fange dazu mit einer Rahmengeschichte an und lade euch dann ein, teilzunehmen. Häufigkeit und Länge der Auftritte hängt vom Support-Level ab, aber im ersten Monat bekommt jeder die Chance.

Ist eine Lustgarten-Geschichte abgeschlossen, startet einfach die nächste. Der fertige Text wird als eBook aufbereitet und allen teilnehmenden Patreons mit Widmung übermittelt. Außerdem landen die eBooks in den vergessenen Archiven. Darüber hinaus sollen die Geschichten außerhalb des Lustgartens zum Kauf angeboten werden und der Erlös einem guten Zweck zukommen. Hier dürfen die Patreons über die Hilfsorganisation entscheiden.