FAQ

Mann oder Frau? Alter? Neigung? Auf der Suche nach?

Auch wenn es für den einen oder anderen enttäuschend sein mag, aber ich bin ein Mann im vierten Lebensjahrzehnt. Meine Selbsteinschätzung ergibt dominant-sadistisch mit einer leichten Switcher-Neigung. So oder so jedoch nicht auf der Suche. Ich bin glücklich verheiratet und möchte hier nur schreiben.

Veröffentlichst du auch fremde Texte?

Nein, tut mir leid. Auf dieser Webseite veröffentliche ich ausschließlich eigene Texte. Ich kann euch einen Blick auf die Seite mit den Verweisen ans Herz legen. Dort findet ihr mehrere Seiten, wo ihr eure Texte an den Mann oder die Frau bringen könnt.

Könntest du meine Webseite verlinken?

Schick mir gerne den Link zu deiner Seite über das Kontaktformular. Ich werde einen Blick darauf werfen und sofern mir der Inhalt (und Umfang) selbst gefällt, empfehle ich deine Seite gerne weiter. Ein Link im Gegenzug auf diese Seite ist natürlich ebenfalls wünschenswert.

Mit welcher Software erstellst du die Bilder für die Geschichten / Comics?

Das Programm heißt Poser (zur Herstellerseite). Zusätzliche Inhalte wurden über Shops wie Renderosity, Renderotica sowie diverse kleineren Seiten erworben. Ein großes Dankeschön geht einmal mehr an Chris Dell für die tolle Unterstützung bei der Einarbeitung.

Wieso gibt es die kostenlosen Geschichten auch als kostenpflichtige eBooks?

Es mag auf den ersten Blick wenig Sinn ergeben, etwas gleichzeitig zu verschenken und zu verkaufen. Im Grunde soll dieser Ansatz die Möglichkeit bieten, die Texte komplett zur Probe zu lesen und danach zu entscheiden, ob sie das Geld wert sind. Die eBooks können auf jeder beliebigen Plattform gelesen werden und sind ohne DRM. Das heißt, sie lassen sich z. B. mit calibre beliebig umwandeln.

Wieso gibt es nicht alle Geschichten als eBook?

Die Webseite ist mit ihren Geschichten komplett ohne eBooks gewachsen. Erst in einem zweiten Schritt werden die Texte nun nach und nach lektoriert, formatiert und als eBook veröffentlicht. Texte, die am Ende zum Kauf angeboten werden, sollen auch eine entsprechende Qualität aufweisen. Dieser Prozess dauert natürlich.

Wie kann ich dieses Projekt unterstützen?

Wenn dir die Webseite gefällt, empfehle sie gern an andere geneigte Leser erotischer Literatur weiter, beispielsweise in Foren oder Linklisten. Oder verweise auf die Homepage, wenn dir eine meiner Geschichten ohne Copyright-Hinweis über den Weg läuft. Hin und wieder vergessen andere Nutzer beim Kopieren darauf hinzuweisen, dass sie den Text nicht selbst verfasst haben.

Außerdem freue ich mich sehr über Hinweise bei Fehlern – egal ob Rechtschreibung, Grammatik oder Logik. Nutze hierfür einfach die Kommentarfunktion am Ende der Texte oder das Kontaktformular. Letzteres kann auch ohne die Eingabe von Namen und E-Mail-Adresse völlig anonym abgesendet werden. Von fehlerfreien Texten profitieren am Ende alle.

Um das Projekt finanziell zu unterstützen, kannst du ein paar der Texte als eBooks – bereits ab 0,99€ – über namenhafte Onlineshops erwerben. Das ist stellenweise kostenfrei durch das Einlösen von Payback-Punkten oder Flugmeilen möglich. Eine (hoffentlich positive) Bewertung der Bücher in den Shops ist ebenso gern gesehen.

CoinHive statt Werbung

Im letzten Quartal 2017 möchte ich eine Alternative zur Werbung nutzen beziehungsweise den Lesern anbieten. Der eine oder andere hat vielleicht schon einmal etwas von Kryptowährungen wie Bitcoin gehört – also digitales Geld, welches durch Computer generiert wird. Der Onlinedienst CoinHive bietet Webseitenbetreibern an, diese Rechenleistung per JavaScript auf die Besucher der Seite zu verteilen.

Im Klartext: Während ihr auf der Webseite unterwegs seid und Geschichten lest, löst euer Computer im Hintergrund Rechenaufgaben für welche ich am Ende eine kleine Entlohnung erhalte. Den aktuellen Stand der gelösten Aufgaben durch euren Rechner seht ihr unten rechts. Aktuell gibt es übrigens 0,0121 US-Dollar pro Million Rechenaufgaben.

Selbstverständlich könnt ihr diesen Prozess auch deaktivieren und stattdessen die übliche Werbung einblenden lassen. Das geschieht auch automatisch solltet ihr JavaScript deaktiviert haben oder den Onlinedienst per Adblocker unterbinden. (Beides ist natürlich euer gutes Recht!)