Für das Lesen von Extra-Fantasien wird Bronze-Status benötigt.

Die ganze Wahrheit

Das kühle Nass beruhigte Maik einigermaßen. Hier war er in seinem Element und konnte das tun, was er am besten konnte: Schwimmen. Ganz automatisch setzten die Bewegungsabläufe ein und er schwamm von einem Ende des Beckens zum anderen. So konnten seine Gedanken abschweifen.

Im letzten Schuljahr hatte er eine Freundin gehabt, doch es war nicht bis zum Sex gekommen. Mitschüler hatten ihm erzählt, dass Rebeccas vorheriger Freund untenrum richtig gut bestückt gewesen war und die Vorstellung, dass sein bestes Stück dagegen klein wirken könnte, hatte ihn einen Rückzieher machen lassen. Nun waren es von einem auf den anderen Moment einhundert Frauen gewesen, die alles zu sehen bekommen hatten.

Am anderen Ende des Beckens angekommen, wusste Maik, dass es nicht viel Sinn hatte, das Unvermeidliche hinauszuzögern. Er griff nach der Leiter, setzte seinen Fuß auf die unterste Sprosse und begann das Wasser zu verlassen. Reflexartig schüttelte er den Kopf, als er die ersten Stufen absolviert hatte, und nachdem er das Wasser aus seinen Ohren entfernt hatte, hörte er die begeisterten Rufe der Studentinnen. Nun hieß es noch einmal Augen zu und durch.

Der Student hatte den Spießrutenlauf fast absolviert, als er auf dem vorletzten Platz in der ersten Reihe eine junge Frau entdeckte, mit der er nicht gerechnet hatte.

»Rebecca?«

...


Diese und 27 andere Extra-Fantasien in doppelter Länge komplett lesen?