Adventskalender 2020

Aufmerksame Blicke

Nathan entglitt zwischen den flachen Atemzügen dann und wann ein leises Stöhnen, während seine sexuelle Erregung einmal mehr ein ungeahntes Niveau erreichte.

Er lag auf dem Rücken, hatte die Beine weit gespreizt aufgestellt und alles, was er noch wahrnahm, waren die eingeölten Hände, die dazwischen tätig waren. Gekonnt massierten sie den harten Schaft seines Glieds, umkreisten die blanke Eichel und ließen die Hoden mit leichtem Druck zwischen den Fingern hin und her gleiten.

Jedes Mal, wenn Nathan dem Orgasmus nahe kam, zogen sich die Hände langsam zurück und streichelten stattdessen die Innenseiten der Oberschenkel. Erst hoch zu den Knien und dann zurück zum Intimbereich. Hier strichen die Finger am Hodensack links und rechts hinab, um dann mit leichtem Druck den Damm sowie den Bereich rund um das Poloch zu massieren.

Sobald die Lust minimal abgeebbt war, machten die Hände dort weiter, wo sie aufgehört hatten und wechselten kurz darauf die Position. Dieses Mal griff die eine Hand die untere Hälfte des Penis und die andere den oberen Teil, um dann mit entgegengesetzten Drehungen das Glied und insbesondere die Eichel zu reizen.

Die Zeitspannen, in denen sich Nathan dem Höhepunkt näherte, wurden immer kürzer. Nach wenigen Sekunden ließen die Hände wieder von ihm ab, glitten zum Knie hinauf, dann zu den Hoden hinab und hinunter, um die Prostata indirekt zu reizen, bis die Erregung erneut minimal zurückgegangen war.

Nachdem sie wie zuvor kurzzeitig gemeinsam den Schaft massiert hatten, glitt eine der Hände wieder hinab. Dort drückte der Handballen mit sanftem Druck gegen die Hoden, während die Finger weiterhin Damm und After reizten. Die andere schloss sich unterdessen um die Eichel, die Innenseite fest gegen das Vorhautbändchen gedrückt.

Dieses Mal stoppte die Bewegungen nicht, als Nathan dem Höhepunkt näher kam. Vielmehr verlängerten die Liebkosungen der Hände seinen einsetzenden Orgasmus, während welchem sich seine Lust in zahlreichen Schüben Sperma in die hohle Hand über seiner Eichel ergoss. Jede Faser seines Körpers zitterte in diesem Moment.

Wie durch Watte und mit einem Anflug von Scham nahm Nathan Sekunden später den Applaus der zwölf Frauen wahr, die seiner Gattin bei dieser Demonstration der Lingam-Massage zugesehen hatten.

Nathan   CMNF , Tease and Denial

1 Kommentar

Deine Meinung zum Text?

01.11.20

Chris

Das würde ich selbst auch gern mal ausprobieren

LynoXes:

Was genau? Die Massage oder die Zuschauerinnen? ;)