Lampenfieber

Seine Unterhose war das letzte Kleidungsstück, das Marvin noch am Körper trug, während er einmal mehr gefesselt vor Larissas Bett lag. Überrascht sah er zu seiner Freundin, die bis dahin ebenfalls nur noch Unterwäsche getragen hatte und sich nun wieder anzog.

»Was ist los?«, wollte er wissen.

»Na ja, es kommen gleich ein paar Freundinnen vorbei«, erklärte Larissa. »Da wollte ich nicht unbedingt halb nackt herumlaufen.«

»Und was ist mit mir?« Marvin zog ohne Erfolg an seinen Fesseln.

»Oh, du?« Die Abiturientin grinste breit und verband ihrem Freund die Augen. »Du bist die Hauptattraktion.«

Als Marvin erneut protestieren wollte, klingelte es an der Tür. Der junge Mann spürte, wie sich sein Herzschlag beschleunigte und sein bestes Stück an Härte verlor. Kalter Schweiß stand auf seiner Stirn. Meinte Larissa das wirklich ernst?

»Da ist er«, verkündete seine Freundin wenig später stolz und Marvin vernahm das Kichern von mehreren Frauen. »Pssst. Er soll doch nicht wissen, wer hier ist.«

Marvin zuckte zusammen, als sich Larissa neben ihn hockte und ihre Hand seinen Oberschenkel hinauf zu den Boxershorts fahren ließ. Von der Erektion war nicht mehr viel zu sehen, als sie langsam den Bund anhob.

»Seid ihr bereit für die große Enthüllung?«

Wieder gab es nur ein Kichern als Antwort und Marvin versuchte vergebens herauszuhören, wen seine Freundin eingeladen hatte. Wem würde er demnächst in der Schule aus dem Weg gehen müssen? Der junge Mann hielt den Atem an und spürte, wie Larissa seine Boxershorts nach unten zog, bis sie an den gefesselten Füßen nicht mehr weiterkam.

»Na ja, nicht ganz so groß, wie ich es euch versprochen hatte«, stellte Larissa fest. »Er ist sicher nur etwas schüchtern. Komm schon, kleiner Mann, zeig dich mal richtig.«

Das darauffolgende Kichern und vereinzelte Lachen half Marvin nicht wirklich. Schamvoll wurde ihm bewusst, dass ihn nicht nur mehrere Mitschülerinnen komplett nackt gesehen hatten. Sie hatten auch miterlebt, wie er Probleme hatte, eine Erektion zu bekommen.

Larissa grinste unterdessen und ließ ihr Smartphone erneut ein kurzes Kichern abspielen.


1 Kommentar

Kommentar schreiben