Kostprobe

»Alles, was das Herz begehrt«, stellte Cleo mit weit ausgebreiteten Armen fest, nachdem sie gemeinsam mit Fabian den Sexshop betreten hatte.

Ihrem Begleiter war die damit verbundene Aufmerksamkeit der anderen Kunden recht unangenehm. Er war nicht nur das erste Mal in einem solchen Laden, sondern er musste zudem die ganze Zeit an das Ziel ihrer Einkaufstour denken.

»Wie kann ich behilflich sein?«, wollte eine Verkäuferin wissen.

»Sag es ihr!«, forderte Cleo.

»Sie … also … wir … hätten gern … ähm … einen … Umschnall …«, stammelte Fabian, während er rot anlief.

»Einen Strap-on?«

Fabian nickte kaum merklich und sah sich nervös um.

»Einfach mir nach.«

Cleo warf ihrem Begleiter einen aufmunternden Blick zu und gemeinsam folgten sie der jungen Frau quer durch den Laden. Am Ende es Weges war ein Regal mit Strap-ons in allen Größen und Formen.

»Woran hatten Sie gedacht?«

Fabian sah hilfesuchend zu Cleo.

»Na ja«, meinte diese und grinste. »Er sollte schon so groß sein wie deiner. Sonst ist es ja nicht gerecht, oder?«

Fabian war anfangs überrascht gewesen, wie offen Cleo beim Thema Analsex gewesen war. Als sie ihm jedoch gesagt hatte, dass er es zuerst selbst als passiver Part probieren sollte, und sonst auch nicht von ihr bekommen würde, hatte das Thema für ein paar Tage auf Eis gelegen. Bis jetzt.

»Wie wäre es mit diesem Model?«

»Das sollte passen, oder?«, gab Cleo die Frage an Fabian weiter.

»Der … ist … also … er … ja. Das passt.«

Zwischen den zwei Frauen und dem leuchtend roten Strap-on wurde Fabian langsam immer heißer. Er konnte doch nicht sagen, dass diese Teil mindestens zwei Zentimeter länger und ebenfalls etwas dicker war.

»Vielleicht magst du noch etwas Gleitgel holen«, meinte Cleo und zeigte auf das passende Regal.

Fabian war froh, aus der Situation entschwinden zu können und bekam gar nicht mit, wie die Verkäuferin Cleo angrinste.

»Was ist mit dem Letzten passiert?«, wollte diese wissen.

»Totalausfall!«, gab Cleo augenrollend zurück. »Der hier wird noch eingeritten und dann ist der Nächste an der Reihe.«

»Ich kann es kaum erwarten.«

Cleo , Fabian  

0 Kommentare

Deine Meinung zum Text?