Vorglühen mal anders

Melinas Gesicht war für einen Moment eingeschlafen, nachdem sie ihre Wohnungstür geöffnet hatte und sich nun ihrer Chefin gegenübersah.

»Was ist denn?«, wollte diese wissen. »Es ist der erste Freitag im Monat. Du hast unsere kleine Vereinbarung doch sicher nicht vergessen, oder?«

»Aber es ist doch ein Feiertag und ich dachte nicht, …«

»… dass der zählen würde?«, vollendete Olivia. »Der zählt genauso wie jeder der noch ausstehenden 2.800 Euro.«

»Können wir das bitte auf Montag verschieben? Ich habe heute eine Verabredung und er ist gleich da.«

»Wenn du es beim Begleichen deiner Schulden so eilig hättest«, stellte Olivia fest. »Montag sind es doppelt so viele Schläge. Verzugsgebühren sozusagen.«

Melina gab sich geschlagen und trat beiseite.

»Dann mal runter mit den Klamotten«, forderte Olivia, während sie eintrat. »Das erste Date?«

»Das Dritte.«

»Oh ja, ich sehe schon.« Olivia grinste, als Melina den Slip runter zog und den frisch rasierten Schambereich freilegte. »Dann wird er sich wohl noch ein wenig gedulden müssen. Es sei denn, ihr lasst einfach das Licht aus, damit er deinen roten Arsch nicht sieht.«

»Können wir es bitte einfach hinter uns bringen?«

»Natürlich. Lehn dich gegen die Tür und streck deinen Arsch raus.«

Klatsch!

Klatsch!

Klatsch!

Nach den ersten drei Schlägen klingelte es an der Haustür. Melina sah sich hektisch in Richtung ihrer Chefin um. Diese wartete ein paar Sekunden ab und machte dann einfach weiter.

Klatsch!

Klatsch!

Klatsch!

Klatsch!

Klatsch!

Wieder läutete es unten an der Tür.

»Magst du ihm gar nicht aufmachen?«

»Ich bin nackt!«

»Das wird ihn wohl kaum stören«, stellte Olivia grinsend fest. »Außerdem muss er ja erst noch nach oben kommen.«

Melina drückte nach kurzem Zögern den Knopf zum Öffnen der Haustür und lehnte sich dann wieder gegen die Wohnungstür. Sie wusste, dass Olivia ihr den Rest der Strafe nicht erlassen würde.

Dafür zog ihre Chefin die letzten zwanzig Schläge mit einem hohen Tempo und immer mehr Kraft durch, sodass der letzte Schlag gerade verhallt war, als es an der Wohnungstür klingelte.

Melina raffte ihre Klamotten zusammen und verschwand im Bad, während Olivia die Tür öffnete.

»Hi«, meinte sie und schenkte dem jungen Mann vor der Tür im Vorbeigehen ein Lächeln. »Winona Ryder ist jeden Moment fertig.«

Melina , Olivia   CFNF , Spanking

1 Kommentar

Kommentar schreiben

31.07.20

Louis

Wieso denn Winona Ryder?

LynoXes:

Eine Referenz auf die kriminelle Vergangenheit.