Fällige Zinsen

Es war der erste Freitag im Monat und fast alle Mitarbeiter bereits im Feierabend.

»Du hast im letzten Monat nicht einen Euro zurückgezahlt«, stellte Olivia fest, während sie das Lineal von ihrem Schreibtisch nahm und aus ihrem Bürostuhl aufstand. »Man könnte meinen, du hast Gefallen an der aktuellen Situation gefunden.«

»Nicht wirklich«, erwiderte Melina, der es über alle Maßen unangenehm war, dass sie sich dieses Mal hatte komplett entkleiden müssen. Seit einer halben Stunde bedeckte sie schamvoll Brüste und Intimbereich, während sie auf die monatliche Bestrafung wartete.

»Nimm die Hände runter und beug dich über den Tisch. Die Zinsen sind fällig.«

Klatsch!

Kaum, dass Melina in Position war, hatte Olivia den ersten Schlag ausgeführt.

Klatsch!

»Sicher, dass es dir nicht gefällt?«

Klatsch!

Kopfschütteln.

Klatsch!

»Dann solltest du anfangen, deine Schulden zurückzuzahlen.«

Klatsch!

»Das werde ich«, versicherte Melina und zog scharf die Luft ein.

Klatsch!

»Ich bin gespannt, denn sonst müssten wir die Dosis erhöhen.«

KLATSCH!

»Aua!« Melina sah erschrocken über ihre Schulter, doch Olivia gab ihr zu verstehen, dass sie wieder in Position gehen sollte.

Klatsch!

»Vergiss nicht, dass es mein Geld ist, dass du dir geliehen hast.«

Klatsch!

»Ich weiß.«

Klatsch!

»Dann ist gut«, meinte Olivia.

Klatsch!

»Aber vielleicht braucht es auch etwas mehr Motivation«, fuhr sie fort.

Klatsch!

»Was?«

Klatsch!

»Zum Beispiel ein paar Zuschauer beim nächsten Mal.«

Klatsch!

»Z-Z-Zuschauer?«, kam es stockend von Melina.

Klatsch!

»Na klar!«

Klatsch!

»Bitte nicht!«

Klatsch!

»Warum denn nicht? Manche Kollegen würden sicher dafür bezahlen, dich nackt zu sehen. Dann kannst du deine Schulden schneller begleichen«, erklärte Olivia.

Klatsch!

»Maurice.«

Klatsch!

»Konstantin.«

Klatsch!

»Clemens.«

Klatsch!

»Uwe.«

Klatsch!

»Albert.«

Klatsch!

»Bestimmt geben sie etwas extra, wenn wir eine andere Strafposition wählen.«

Klatsch!

»Beispielsweise auf dem Rücken.«

Klatsch!

»Die Knie zur Brust herangezogen.«

Klatsch!

»Die Beine weit gespreizt.«

Klatsch!

»Wenn du dir dann noch die Muschi rasierst, gibt es vielleicht sogar Trinkgeld.«

Klatsch!

»Natürlich könntest du auch andere Dinge als Gegenleistung anbieten.«

Klatsch!

»Überleg es dir.«

KLATSCH!

»Zieh dich an!«, forderte Olivia. »Schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal. Wie viele Schläge es dann gibt, liegt ganz bei dir.«

Melina , Olivia   Spanking

0 Kommentare

Kommentar schreiben