Dreihundert Minuten

»Gut gespielt«, kam das anerkennende Lob, während die Jetons über den Filz des Pokertischs geschoben wurden.

Die Herren trafen sich einmal im Monat für eine Runde Texas Holdem. Jeder von ihnen hatte eine Sklavin dabei. Die Frauen wechselten sich mit dem Geben der Karten, dem Auffüllen von Snacks und dem Zubereiten von Getränken ab. Wenn sie nichts zu tun hatten, machten sie es sich auf den Sofas an der Seite bequem. Manche von ihnen waren splitternackt, andere trugen zumindest ein Höschen.

Svenja betrachtete die Szene von der Bar aus. Im Gegensatz zu den anderen Sklavinnen trug sie ein komplettes Set Unterwäsche, während sie die gewünschten Getränke zubereitete. Für ihren Herrn ein stilles Wasser, wie immer.

»Zwanzig!«, kam es laut vom oberen Ende des Tisches.

Wesentliches Detail des Spiels waren die Spielchips. Diese repräsentierten kein Geld, sondern Zeit mit der eigenen Sklavin. Jeder startete mit Jetons im Wert von 300 Minuten und riskierte so, seine Sklavin für ganze fünf Stunden zu verleihen.

Svenja war schnell aufgefallen, dass es sehr unterschiedliche Herangehensweisen gab. Die meisten der Herren setzten zuerst die Spielchips der anderen Sklavinnen, wenn sie diese vorher gewonnen hatten. Manche legten es jedoch darauf an, möglichst viele Jetons der anderen Frauen einzusammeln und setzten damit in erster Linie die Zeit mit der eigenen Sklavin aufs Spiel.

»Ich gehe mit«, hörte Svenja ihren Herrn, der seinerseits einen Stapel Chips in die Mitte schob.

Als sie mit dem Tablett voller Getränke zurückkam, erkannte sie, dass sein Gegenspieler Matheo war. Kaum, dass der Flop auf dem Tisch lag, griff dieser erneut in den Stapel Jetons und setzte weitere vierzig Minuten mit seiner Sklavin.

Svenja betrachtete die junge, hübsche Frau, die er dieses Mal dabei hatte. Es war jedes Mal eine andere und sie vermutete, dass es sich um Tänzerinnen aus dem Nachtclub handelte. Ob es für sie eine Möglichkeit war, ihr Konto aufzubessern oder sie Matheo eine Gefälligkeit schuldeten, wusste Svenja nicht.

»All In!«

»Call.«

Matheo , Svenja   CMNF

1 Kommentar

Kommentar schreiben

24.05.20

Fuchs

Wow, was eine tolle Fantasie. Gefällt mir bisher am Besten :)

LynoXes:

Das freut mich zu hören. :)