Adventskalender 2018

Adventskalender 2018

9.Dezember


Schmerz

Advent, Advent – das zweite Lichtlein brennt. Darüber hinaus sind auch Lust und Schmerz nicht selten zwei Seiten der gleichen Medaille. Oft geht aus richtig dosiertem Schmerz unbändige Lust hervor, doch heute soll es anders sein: Erst die Lust, dann der Schmerz und daraus wieder die Lust.

Die Sklavin / der Sklave zieht sich dafür am Morgen komplett aus und befriedigt sich selbst bis zum Orgasmus. Sobald dieser erreicht ist, stoppt die Sklavin / der Sklave jedoch nicht, sondern macht immer weiter, egal wie gereizt die Klitoris / die Eichel ist. Hilfsmittel wie beispielsweise Vibrator oder Penisring sind erlaubt.

Ziel der Sklavin / des Sklaven ist es, innerhalb der folgenden fünf Minuten erneut zum Höhepunkt zu kommen. Gelingt dies nicht, wird das Vorhaben zur Mittagszeit wiederholt. Dieses Mal gibt es zehn Minuten Zeit, um den zweiten Höhepunkt zu erreichen. Scheitert auch der zweite Versuch, wird am Abend ein dritter mit einem Zeitfenster von fünfzehn Minuten gestartet.

Versagt die Sklavin / der Sklave erneut, muss sie / er die komplette nächste Woche, einschließlich des dritten Advents komplett auf Selbstbefriedigung und Orgasmen verzichten.


Demütigung

Die zweite Kerze am Kranz wird angezündet und lässt das Heim gemütlicher wirken. Dazu kommt die Ruhe eines Sonntags. Ach, ist das herrlich. Damit es sich die Sklavin / der Sklave nicht zu gemütlich macht, darf sie / er heute nicht am Tisch essen.

Stattdessen wird die Sklavin / der Sklave jede Mahlzeit vom Aufstehen bis zum Hinlegen auf allen Vieren aus einer Schüssel auf dem Fußboden zu sich nehmen. Da die Verwendung von Messer und Gabel nicht gestattet ist, sollte bei der Zubereitung der Speisen darauf geachtet werden, dass kein Besteck zum Essen erforderlich ist.

Und wenn schon das Essen auf dem Boden eingenommen wird, warum nicht auch das Trinken? Neben die Schüssel mit dem Essen kommt eine Schüssel mit Wasser, aus welcher die Sklavin / der Sklave den Durst stillen muss. Da Trinken sehr wichtig ist, sollten es über den Tag verteilt mindestens zwei Liter Wasser sein.


Paaraufgabe

Es ist bereits der zweite Advent. In der hektischen Weihnachtszeit die perfekte Gelegenheit um die Seele baumeln zu lassen und den Sonntag zu genießen. Zumindest solange man Herrin / Herr im Hause ist. Die Sklavin / der Sklave bekommt heute erneut etwas zu tun.

Die Sklavin / der Sklave wirft eine Münze. Landet diese so, dass Kopf oben liegt, wird die Herrin / der Herr für eine Minute mit dem Mund verwöhnt. Fällt hingegen Zahl, würfelt die Sklavin / der Sklave die alternative Aufgabe aus.

  • 1 - zwanzig Liegestütze
  • 2 - zwanzig Kniebeugen
  • 3 - zwanzig Sekunden Planke
  • 4 - zwanzig Crunches
  • 5 - zwanzig Hock-Streck-Sprünge
  • 6 - eine Minute Selbstbefriedigung ohne Orgasmus

Ist die Minute Oralsex vorbei bzw. die alternative Aufgabe geschafft, wirft die Sklavin / der Sklave erneut die Münze. Das Spiel geht so lange, bis die Herrin / der Herr zum Orgasmus kommt oder die Sklavin / der Sklave aufgibt. Doch diese Blöße will sie / er sich doch sicher nicht geben, oder?

Nicht das Richtige dabei? Ersatzaufgabe aus den vergangenen Jahren:

Dir gefällt der Adventskalender und du möchtest Danke sagen?