Adventskalender 2018

Adventskalender 2018

12.Dezember


Schmerz

Das erste Dutzend ist voll. Sklavinnen und Sklaven, die soweit gekommen sind, haben dank der Schmerz-Aufgaben in den bisherigen elf Türchen viel mitgemacht. Daher gibt es heute eine kleine Verschnaufpause.

Zumindest benötigt die Sklavin / der Sklave als Utensil nicht mehr als eine Klammer ihrer / seiner Wahl. Das kann eine handelsübliche Wäscheklammer sein, aber auch dem Spielzeugfundus entspringen. Je kleiner und unauffälliger, desto besser. Je schmerzhafter, desto geiler.

Jedes Mal, wenn die Sklavin / der Sklave an diesem Tag auf die Toilette geht, bezahlt sie / er damit, dass die Klammer an intimer Stelle befestigt wird. Genauer gesagt, muss die Sklavin / der Sklave, nachdem sie / er fertig ist und die Unterwäsche hochgezogen hat, die Klammer im Wechsel durch den Stoff an die linke bzw. rechte große Schamlippe / die linke bzw. rechte Seite des Hodensacks zwicken.

Anschließend wird der Rest der Kleidung gerichtet und es geht zum Händewaschen. Die Klammer muss für fünf Minuten an Ort und Stelle verbleiben ehe sie heimlich abgenommen werden darf. Wird die Klammer vergessen, zu früh abgenommen oder an die falsche Seite geklemmt, kommt sie zur Strafe für fünf Minuten an die Klitoris / die Eichel.


Demütigung

Halbzeit! 12 Türchen sind geöffnet und 12 noch verschlossen. So langsam rückt das Fest näher. So haben diejenigen, denen weihnachtliche Dekoration wichtig ist, diese bereits aufgehängt. Sofern es der Sklavin / dem Sklaven ähnlich geht, hat sie / er das ebenfalls getan.

So oder so sollte der Blick vollkommen ungehindert sein. Egal ob für die Sklavin / den Sklaven nach draußen oder für andere nach drin. Damit dies auch gegeben ist, steht heute Fensterputzen auf dem Plan. Eine Aufgabe, der sich die Sklavin / der Sklave sicher gerne annimmt.

Vor jedem Fenster wird mittels Würfel entschieden, welche Bekleidung die Sklavin / der Sklave tragen darf. Je nach Augenzahl muss sich entsprechen aus-, an- oder umgezogen werden.

  • 1 – 2: normale Alltagskleidung
  • 3 – 4: knappe / sexy Unterwäsche
  • 5: knappes Höschen (Sklavinnen zusätzlich Pasties)
  • 6: splitterfasernackt

Da der Wechsel der Klamotten mitunter den Arbeitsfluss stört, gibt es zusätzlich vor jedem Fenster eine Aufwärmübung, die höchsten ein Meter vom Fenster entfernt gemacht werden muss. Wieder entscheidet der Würfel.

  • 1: zehn Liegestützen
  • 2: zehn Crunches
  • 3: zehn Kniebeugen (Blickrichtung: Raum)
  • 4: zehn Kniebeugen (Blickrichtung: Fenster)
  • 5: zehnmal Hampelmann (Blickrichtung: Raum)
  • 6: zehnmal Hampelmann (Blickrichtung: Fenster)

Paaraufgabe

Türchen 12 von 24 – Bergfest! Jetzt dauert es nicht mehr lange und es ist Weihnachten. Daran schließt sich die berüchtigte Zeitspanne »zwischen den Jahren« an und dann ist auch schon 2019. Wo ist nur die Zeit geblieben?

Damit diese im nächsten Jahr möglichst gut genutzt wird, setzen sich Sklavin / Sklave und Herrin / Herr zusammen an einen Tisch, nachdem sie einen Stift, zwölf Zettel sowie zwölf Briefumschläge organisiert haben. Auf letztere kommen die Monatsnamen von Januar bis Dezember.

Gemeinsam überlegen beide nun zwölf Dinge, die sie im nächsten Jahr als Paar machen möchten. Was reizt seit langem die Fantasie? Welche Grenzen sollen ausgetestet werden? Was lässt euch nachts nicht schlafen?

Sind Ziele an bestimmte Umstände geknüpft, werden sie einem bestimmten Monat zugeteilt. Die restlichen Ideen werden gemischt und zufällig verteilt. Während ein Besuch am FKK-Strand eher im Sommer stattfinden sollte, bietet sich die Teilnahme an einem Szene-Event das ganze Jahr über an.

Die Umschläge warten dann auf das neue Jahr und mit ihnen jeden Monat eine gemeinsame Unternehmung die zwölf Monate anregend zu gestalten.

Nicht das Richtige dabei? Ersatzaufgabe aus den vergangenen Jahren:

Dir gefällt der Adventskalender und du möchtest Danke sagen?